Neu ist unser Customer Service Mo bis Fr durchgehend von 09:00 bis 16:00 Uhr für Sie da.

Pflege- und Qualitätshinweise

Wie pflege ich mein Handtuch richtig?

Die Freude über Ihre neue Frottierwäsche von Weseta ist gross. Doch wie pflegen Sie Ihr Frottier richtig, dass dieses auch noch nach vielen Waschgängen schön flauschig und kuschelig bleibt? Mit den nachfolgenden Tipps bleiben Ihre Frottiertücher, Bademäntel, Badteppiche und Plaids auch in den kommenden Jahren in Bestform.

Waschanleitung

Vor dem Waschen

Das Wichtigste zuerst: Auf dem Pflegeetikett auf der Hinterseite des Einnähers/Aufhängers sind alle zentralen Punkte für die Pflege Ihrer Frottierprodukte vermerkt.


Bevor Sie den Waschgang starten, ist es wichtig, dass Sie die Wäsche nach hellen und dunklen Farben sortieren. Die Waschtrommel darf nicht zu voll oder zu leer sein, da es sonst zur Bildung von Pilling (kleine Knötchen auf dem Gewebe) kommen kann. Die Waschtemperatur für unsere Frottierwaren beträgt 60°C. Die weissen Frottierwaren können nach Wunsch auch bei 95°C separat als Kochwäsche gewaschen werden. Das dreamplaid 2.0 ist ausschliesslich bei 40°C zu waschen. Besonders wichtig: Damit es keine Fadenzieher gibt, sollten Sie keine Kleidungsstücke mit Häkchen, Reissverschlüssen, Klettverschlüssen oder Dekorationen im gleichen Waschgang waschen. Falls es doch einmal zu einem Fadenzieher kommt, kann man diesen einfach auf Florhöhe abschneiden. Ziehen Sie jedoch nie daran.

Das richtige Waschmittel macht es aus

Einer der häufigsten Fehler, der beim Waschen gemacht wird, ist das Verwenden des falschen Waschmittels. In herkömmlichen Waschmitteln sind oft optische Aufheller enthalten. Diese führen dazu, dass die schönen kräftigen Farben verbleichen oder sich sogar verfärben. Benutzen Sie stattdessen ein spezielles Feinwaschmittel.


Die Dosierung spielt ebenfalls eine wichtige Rolle. Zu viel Waschmittel setzt sich in den Fasern ab und verhärtet das Material. Ebenso verliert die Farbe an Leuchtkraft. Die richtige Dosierung pro Waschgang finden Sie auf der Rückseite der Waschmittelverpackung.


Auch bei Weichspüler ist Vorsicht geboten. Weichspüler setzt sich auf den Baumwollfasern ab und verhindert so die Saugfähigkeit und Wasseraufnahme des Frottiers. Weichmacher fördert zudem die Flusenbildung. Wir empfehlen, so wenig Weichspüler wie möglich zu verwenden oder am besten ganz darauf zu verzichten.

Sorgsam trocknen

Auch beim Trocknen können Fehler passieren. Am besten geeignet ist die Trocknung im Wäschetrockner. Durch den Luftstrom stellen sich die Schlingen des Flors wieder auf und das Frottier behält seine Flauschigkeit. Beim Einsatz des Wäschetrockners kann gänzlich auf den Gebrauch von Weichspüler verzichtet werden.


Beim Trocknen ohne Wäschetrockner schütteln Sie das Frottier vor dem Aufhängen ein paar Mal gründlich aus. Lagern Sie die Tücher nicht über eine längere Zeit übereinander. Trocknen Sie Frottierwäsche nicht auf der Heizung. Auch das kann zu Verfärbungen führen.

Bademäntel: Für ein kuschlig weiches Erlebnis

Grundsätzlich gelten die Pflegetipps für Frottier auch für unsere luxuriösen Bademäntel aus den Linien dreamflor und dream royal. Speziell zu beachten ist, dass Sie den Mantel vor dem erstmaligen Gebrauch aus hygienischen Gründen waschen sollten. Bei Bademänteln raten wir, diese zusammen mit der Frottierwäsche zu waschen, um Fadenzieher oder andere Beeinträchtigungen zu vermeiden.


Falls Sie einen Wäschetrockner besitzen, empfehlen wir Ihnen, unsere Bademäntel einige Minuten im Wäschetrockner zu trocknen und sie dann aufzuhängen.

 

Frottiermäntel haben beim Waschen einen Einsprung von 3 bis 4 %. Wählen Sie beim Kauf eines Frottier-Bademantels darum eher eine legere Passform, da das Produkt nach der ersten Wäsche etwas einläuft. Generell sind unsere Frottiermäntel aber eher  grosszügig geschnitten.

Badteppiche: Wohlfühlmomente für Ihre Füsse

Mit unseren dreamtuft Badteppichen spüren Sie das Frottiererlebnis von Weseta unter Ihren Füssen. Bei der Pflege gilt für Badeteppiche das Gleiche wie für Frottiertücher. Verwenden Sie beim Waschen Feinwaschmittel ohne optische Aufheller. Die richtige Füllmenge verhindert eine Überstrapazierung des Teppichs. Nach dem Waschen können Sie den Teppich einfach aufhängen, um ihn trocknen zu lassen. Bügeln Sie den Teppich nie und wringen Sie ihn auch nie aus! Nach den ersten Waschgängen kann es sein, dass es zu Fusseln kommt. Dies hat herstellungstechnische Gründe und lässt nach einigen Waschvorgängen nach, ohne dass dabei eine Qualitätsminderung entsteht.

Spürbar weich – und zwar langfristig

Wenn Sie bei der Pflege und Reinigung unserer Tücher, Bademäntel und Badteppiche auf diese Details achten, werden Sie noch viele weitere Jahre Freude an Ihren Frottierprodukten von Weseta haben.

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Registrieren Sie sich für unseren Newsletter.